Pressemitteilungen Detail

Pyrum erhält behördliche Betriebserlaubnis für die Erweiterung des Stammwerks Dillingen/Saar

  • Bereits drei Monate vor offiziellem Inbetriebnahmestart liegt notwendige behördliche Genehmigung vor
  • Wichtig für zukünftigen Rollout: Pyrum-Serienanlagen sind genehmigungsfähig
  • Erhebliche Erweiterung der aktuellen Kapazitäten über erste Joint Ventures angestoßen

Dillingen / Saar, 5. Oktober 2022 – Die Pyrum Innovations AG („Pyrum“) hat den offiziellen staatlichen Genehmigungsbescheid für den Betrieb der Produktionslinien 2 und 3 am Stammwerk im saarländischen Dillingen erhalten. Bereits drei Monate vor dem Start der offiziellen Inbetriebnahme konnten alle Fragen der Behörden geklärt werden, sodass die Betriebserlaubnis erteilt wurde. Dies ist ein großer Meilenstein für die Gesellschaft, da somit die Genehmigungsfähigkeit der Serienanlagen von Pyrum nachgewiesen wurde. Folglich wird auch bei zukünftigen Werken voraussichtlich nicht mit behördlichen Einschränkungen zu rechnen sein.

Pascal Klein, CEO der Pyrum Innovations AG: „Wir sind sehr zufrieden, so frühzeitig die finale Betriebserlaubnis erhalten zu haben. Die Genehmigung ist wichtig für unsere ambitionierten Rollout-Pläne, da wir auch bei unseren zukünftigen Anlagen – zum Beispiel bei unserem Joint Venture REVALIT in Straubing oder den zehn geplanten Anlagen, die wir mit UNITANK bauen wollen – von einer positiven Zusammenarbeit mit den Behörden ausgehen.“

Pyrum baut derzeit ihr industrielles Werk in Dillingen um zwei weitere Produktionslinien auf insgesamt drei Pyrolysereaktoren sowie die dazugehörigen Anlagen, wie etwa eine Shredder- und eine Pelletieranlage, aus. Die nun erteilte behördliche Genehmigung bezieht sich auf den Betrieb der Pyrum Pyrolyseanlage mit den zwei neuen Reaktoren und einem Durchsatz von rund zwei Tonnen Altreifen pro Stunde, die Lagerung weiterer 160.000 Liter Öl und 500 Tonnen Altreifen sowie den Betrieb einer weiteren Shredderanlage mit einer Kapazität von bis zu sechs Tonnen Reifen pro Stunde. Die Bauarbeiten der Pyrolyseanlage laufen trotz allgemeiner Lieferproblemen nach Plan und Pyrum hat sich dank des großen Einsatzes der internen Projektkoordinatoren die rechtzeitige Lieferung der Anlagenteile gesichert. Die Loop Checks, die die Prüfung sämtlicher verbauter Kabel und Sensoren umfassen und für gewöhnlich die letzten Schritte im Bauprozess darstellen, sind für Dezember geplant und direkt im Anschluss startet die Inbetriebnahme. Die Montage der neuen Shredderanlage beginnt in den nächsten Tagen und wird rund vier bis sechs Wochen dauern, sodass sie noch im November in Betrieb genommen werden kann.

Erst kürzlich wurde mit der UNITANK Betriebs- und Verwaltungs GmbH, eine Betreiberin von Tankterminals, eine Absichtserklärung zum gemeinsamen Bau und Betrieb von bis zu zehn Pyrolyseanlagen in der EU bis zum Jahr 2030 geschlossen. Jede der geplanten Anlagen soll mit jeweils mindestens drei Pyrolysereaktoren ausgestattet werden und so über eine Recyclingkapazität von rund 20.000 Tonnen Altreifen pro Jahr verfügen. Mit einem Investitionsvolumen von insgesamt mehr als 300 Mio. EUR stellen die Pläne eine erhebliche Erweiterung der aktuellen Kapazitäten der Pyrum Innovations AG dar.

Darüber hinaus gehen auch die vorbereitenden Arbeiten beim Joint Venture REVALIT plangemäß voran. Zusammen mit drei Partnern plant Pyrum den Bau und den Betrieb einer weiteren 20.000 Tonnen Pyrolyseanlage in Straubing (Bayern), die somit nach Fertigstellung die gleiche Verarbeitungskapazität wie das Werk in Dillingen haben wird. Zu diesem Zweck wurde das Unternehmen REVALIT GmbH final gegründet und ein passendes Gelände im Hafen Straubing-Sand vertraglich gesichert. Zudem hat REVALIT die erste Engineering-Anzahlung für das Werk geleistet und die Arbeiten an der Planung und an der Genehmigung des Werkes haben ebenfalls begonnen.

 

Über die Pyrum Innovations AG
Die Pyrum Innovations AG ist mit ihrer patentierten Pyrolysetechnologie im attraktiven Recyclingmarkt für Altreifen tätig. Pyrums Pyrolyseprozess funktioniert dabei vollkommen energieautark, spart bis zu 98 % der üblicherweise bei der Entsorgung von Altreifen in einem Zementwerk anfallenden CO2-Emissionen ein und produziert aus den als Inputstoffen genutzten Abfällen neue Rohstoffe wie Pyrolyseöl, Gas und recovered Carbon Black. Somit schließt Pyrum den Wertstoff-Kreislauf und verfolgt ein vollkommen nachhaltiges Geschäftsmodell. Als Vorreiterin hat die Pyrum Innovations AG als erstes Unternehmen im Bereich Altreifen-Recycling für das hergestellte Pyrolyseöl die REACH-Registrierung der Europäischen Chemikalienagentur ECHA erhalten. Damit ist das Öl als offizieller Rohstoff anerkannt und kann als Rohstoff in Produktionsprozessen eingesetzt werden. Darüber hinaus forscht Pyrum fortlaufend sowohl an neuen Input-Stoffen sowie an neu zu produzierenden Rohstoffen, wie etwa die laufenden Tests zur Extraktion von Wasserstoff aus dem mittels der patentierten Technologie gewonnenen Gas. Diese Erfolge wurden ebenfalls von internationalen Experten der Reifenindustrie anerkannt. So wurde Pyrum bei den erstmals verliehenen Recircle Awards in der Kategorie Best Tyre Recycling Innovation ausgezeichnet und für den großen Preis des Mittelstandes vom Bundesland Saarland nominiert.


Kontakt
IR.on AG
Frederic Hilke
Tel: +49 221 9140 970
E-Mail: pyrum(at)ir-on.com

Pyrum Innovations AG
Dieselstraße 8
66763 Dillingen / Saar
E-Mail: presse(at)pyrum.net
https://www.pyrum.net

Disclaimer

Haftung für Inhalte und Links

Die Inhalte des folgenden Investoren Bereichs der Pyrum Innovations AG ("Pyrum") richten sich ausschließlich an Investoren der Pyrum Innovations AG im Zusammenhang mit der Notierung der Aktien (bzw. Aktien vertretender Zertifikate, sog. Norwegian Depositary Receipts) der Pyrum Innovations AG im Euronext Growth Segment der Osloer Börse. Sie stellen kein Angebot zum Kauf, Verkauf oder Handel von Wertpapieren dar.

Darüber hinaus richten sich diese Inhalte ausdrücklich nicht an Personen mit Wohnsitz oder Sitz in Deutschland (mit Ausnahme von qualifizierten Anlegern gemäß Art. 2 lit. e) der Prospektverordnung (EU) 2017/1129), den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien, Japan oder einer anderen Jurisdiktion, in denen die Verbreitung der hierin enthaltenen Informationen gegen kapitalmarktrechtliche oder sonstige regulatorische Vorschriften verstoßen könnte.

Die Veröffentlichung dieser Inhalte bedeutet keine Zustimmung zu ihrer weiteren Verwendung durch Finanzintermediäre oder andere Dritte, die nicht ausdrücklich schriftlich von Pyrum dazu ermächtigt wurden.

Dieser Abschnitt kann Links zu Webseiten Dritter enthalten, auf die Pyrum keinen Einfluss hat und für die Pyrum keine Verantwortung übernehmen kann.

Indem Sie unten auf "Bestätigen" klicken, versichern Sie, dass Sie Ihren Wohnsitz und Ihr Domizil in Norwegen haben oder dass Sie ein qualifizierter Anleger im Sinne von Art. 2 lit. e) der Prospektverordnung (EU) 2017/1129) sind, der seinen Wohnsitz oder Sitz in der EU oder einer anderen Jurisdiktion hat, in der die Verbreitung der hierin enthaltenen Informationen nicht gegen kapitalmarktrechtliche oder sonstige aufsichtsrechtliche Vorschriften verstößt.

Nicht bestätigen

Bestätigen