News Detail

Pyrum Innovations AG – Hauptversammlung 2022

  • Hauptversammlung stimmt Vorschlägen der Verwaltung mit großer Mehrheit zu
  • Renata Bandov als neue Aufsichtsrätin gewählt

Dillingen / Saar, 15. Juli 2022 – Die Pyrum Innovations AG („Pyrum“)  hat gestern ihre erste Hauptversammlung nach dem Börsengang in Oslo und ihrem Zweit-Listing an der Frankfurter Börse abgehalten. Die Vorstände blickten dabei auf das erfolgreiche Jahr 2021 zurück, in dem das Unternehmen erneut wichtige Meilensteine auf dem Weg zur kommerziellen Weiterentwicklung ihrer Pyrolysetechnologie erreicht und eine Gesamtleistung in Höhe von 3,7 Mio. Euro erzielt hatte. Die anwesenden Aktionäre stimmten allen Tagesordnungspunkten mit großer Mehrheit zu.

Mit Renata Bandov wurde auch ein neues Aufsichtsratsmitglied von der Hauptversammlung gewählt. Die Juristin ist Leiterin des Bereichs Capital Markets der Deutsche Börse AG und übernimmt den vakanten Posten, nachdem Jürgen Fischer sein Amt im Januar 2022 niedergelegt hatte. Die Hauptversammlung beschloss außerdem, den Gegenstand des Unternehmens in der Satzung zu ändern. Das soll dem Unternehmen ermöglichen, neben Kunststoffpolymeren auch weitere Eingangsmaterialien sowie Ausgangsmaterialien und daraus entstehende Produkte zu erforschen und so die Geschäftsfelder der Gesellschaft im Sinne der Aktionäre weiterzuentwickeln.

Der Vorstand der Pyrum Innovations AG geht davon aus, dass bis zum Jahresende ein bis zwei weitere Special Purpose Vehicles (SPV) mit Joint-Venture-Partnern gegründet werden können. Eine erste Gesellschaft wurde bereits gegründet und soll bis 2024 eine 20.000 Tonnen Pyrolyseanlage in Bayern errichten.

Die Abstimmungsergebnisse der Hauptversammlung sind neben der Präsentation zur Hauptversammlung auch auf der Homepage unter https://www.pyrum.net/investoren/hauptversammlung/ veröffentlicht.

Über die Pyrum Innovations AG
Die Pyrum Innovations AG ist mit ihrer patentierten Pyrolysetechnologie im attraktiven Recyclingmarkt für Altreifen tätig. Pyrums Pyrolyseprozess funktioniert dabei vollkommen energieautark, spart bis zu 98 % der üblicherweise bei der Entsorgung von Altreifen in einem Zementwerk anfallenden CO2-Emissionen ein und produziert aus den als Inputstoffen genutzten Abfällen neue Rohstoffe wie Pyrolyseöl, Gas und recovered Carbon Black. Somit schließt Pyrum den Wertstoff-Kreislauf und verfolgt ein vollkommen nachhaltiges Geschäftsmodell. Als Vorreiterin hat die Pyrum Innovations AG als erstes Unternehmen im Bereich Altreifen-Recycling für das hergestellte Pyrolyseöl die REACH-Registrierung der Europäischen Chemikalienagentur ECHA erhalten. Damit ist das Öl als offizieller Rohstoff anerkannt und kann als Rohstoff in Produktionsprozessen eingesetzt werden. Darüber hinaus forscht Pyrum fortlaufend sowohl an neuen Input-Stoffen sowie an neu zu produzierenden Rohstoffen, wie etwa die laufenden Tests zur Extraktion von Wasserstoff aus dem mittels der patentierten Technologie gewonnenen Gas. Diese Erfolge wurden ebenfalls von internationalen Experten der Reifenindustrie anerkannt. So wurde Pyrum bei den erstmals verliehenen Recircle Awards in der Kategorie Best Tyre Recycling Innovation ausgezeichnet und für den großen Preis des Mittelstandes vom Bundesland Saarland nominiert.


Kontakt
IR.on AG
Frederic Hilke
Tel: +49 221 9140 970
E-Mail: pyrum(at)ir-on.com

Pyrum Innovations AG
Dieselstraße 8
66763 Dillingen / Saar
E-Mail: presse(at)pyrum.net
https://www.pyrum.net