News Detail

Schwalbe und Pyrum stellen ersten ganzheitlichen Recyclingprozess zur Wiederverwendung gebrauchter Fahrradreifen vor

  • Das innovative „Schwalbe Recycling System“ setzt neue Maßstäbe in Sachen Umweltbewusstsein und ökologischer Verantwortung
  • Projekt in enger Zusammenarbeit der Kooperationspartner Schwalbe, Pyrum Innovations AG und TH Köln entwickelt

Dillingen / Saar, 13. Juli 2022 – Die Ralf Bohle GmbH mit ihrer Marke Schwalbe und die Pyrum Innovations AG haben zum Auftakt der weltweit größten Fahrradmesse Eurobike in Frankfurt ein neues Recycling-System für gebrauchte Fahrradreifen vorgestellt. Das „Schwalbe Recycling System“, das in enger Kooperation mit der Technischen Hochschule Köln entwickelt wurde, ermöglicht die ganzheitliche Wiederverwertung von Gebrauchtreifen aller Marken.

Schwalbe hat dazu ein Rückholnetzwerk für Fahrrad-Altreifen etabliert – die speziell entwickelte Schwalbe Recycling Box steht bei allen teilnehmenden Fachhändlern bereit. Pyrum übernimmt mit seinem Pyrolyse-Werk die mechanische Aufbereitung sowie das pyrolytische Recycling der Altreifen. Dadurch entstehen aus gebrauchten Reifen wieder neue. Der Prozess spart 80 % CO2 ein.

Frank Bohle, Geschäftsführer der Ralf Bohle GmbH: „Wie 1983 mit dem ersten Schwalbe Marathon stehen wir mit dem Reifenrecycling am Anfang eines langen Weges. Wir sind Pyrum sehr dankbar für ihre Pionierleistungen im Pyrolyseprozess.“ Die Ralf Bohle GmbH ist Europas Marktführer für Fahrradreifen und -schläuche. Das Thema Nachhaltigkeit steht schon immer als eine der wichtigsten Eigenschaften und Werte im Fokus des Unternehmens.

Pascal Klein, CEO der Pyrum Innovations AG: „Bohle passt mit seiner Marke Schwalbe perfekt zu unserem zu 100 % nachhaltigen Geschäftsmodell. Mit dem neuen Recycling-System tragen wir dazu bei, das Fortbewegungsmittel Fahrrad noch nachhaltiger zu gestalten.“

Weitere Informationen inklusive Erklärvideo und Grafik zum technischen Prozess des „Schwalbe Recycling Systems“ finden Sie unter https://www.pyrum.net/loesungen/fahrradreifen-recycling/.


Über die Pyrum Innovations AG

Die Pyrum Innovations AG ist mit ihrer patentierten Pyrolysetechnologie im attraktiven Recyclingmarkt für Altreifen tätig. Pyrums Pyrolyseprozess funktioniert dabei vollkommen energieautark, spart bis zu 98 % der üblicherweise bei der Entsorgung von Altreifen in einem Zementwerk anfallenden CO2-Emissionen ein und produziert aus den als Inputstoffen genutzten Abfällen neue Rohstoffe wie Pyrolyseöl, Gas und recovered Carbon Black. Somit schließt Pyrum den Wertstoff-Kreislauf und verfolgt ein vollkommen nachhaltiges Geschäftsmodell. Als Vorreiterin hat die Pyrum Innovations AG als erstes Unternehmen im Bereich Altreifen-Recycling für das hergestellte Pyrolyseöl die REACH-Registrierung der Europäischen Chemikalienagentur ECHA erhalten. Damit ist das Öl als offizieller Rohstoff anerkannt und kann als Rohstoff in Produktionsprozessen eingesetzt werden. Darüber hinaus forscht Pyrum fortlaufend sowohl an neuen Input-Stoffen sowie an neu zu produzierenden Rohstoffen, wie etwa die laufenden Tests zur Extraktion von Wasserstoff aus dem mittels der patentierten Technologie gewonnenen Gas. Diese Erfolge wurden ebenfalls von internationalen Experten der Reifenindustrie anerkannt. So wurde Pyrum bei den erstmals verliehenen Recircle Awards in der Kategorie Best Tyre Recycling Innovation ausgezeichnet und für den großen Preis des Mittelstandes vom Bundesland Saarland nominiert.


Kontakt
IR.on AG
Frederic Hilke
Tel: +49 221 9140 970
E-Mail: pyrum(at)ir-on.com

Pyrum Innovations AG
Dieselstraße 8
66763 Dillingen / Saar
E-Mail: presse(at)pyrum.net
https://www.pyrum.net