Gemeinderat Perl stimmt der Änderung des Bebauungsplans für das zweite Pyrum-​eigene Werk in Perl zu

  • Bebauungsplan sieht ausschließlich die Errichtung einer Reifenthermolyseanlage der Pyrum GreenFactory II GmbH vor
  • Finale Antragsunterlagen zum vorzeitigen Baubeginn werden derzeit erstellt
  • Spatenstich für das zweite Halbjahr 2024 geplant

Dillingen /​Saar, 21. Mai 2024 – Der Gemeinderat von Perl hat vergangene Woche über die Änderung des Bebauungsplans für das Grundstück des neuen Werks der Pyrum Innovations AG („Pyrum“, die „Gesellschaft“, ISIN: DE000A2G8ZX8) abgestimmt und mehrheitlich der Satzungsänderung und somit dem neuen Bebauungsplan zugestimmt. Demnach wurde auf dem Grundstück ausschließlich die Errichtung einer Reifenthermolyseanlage der Pyrum GreenFactory II GmbH genehmigt. Des Weiteren wurde der Durchführungsvertrag zwischen der Gemeinde Perl und der Pyrum Innovations AG unterzeichnet, der unter anderem die Waldausgleichsflächen für das Baugrundstück festhält. Dabei wurden ebenfalls alle Stellungnahmen von Behörden, öffentlichen Organen und aus der Bevölkerung besprochen und berücksichtigt.

Pascal Klein, CEO der Pyrum Innovations AG: „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung des Gemeinderats von Perl im Prozess zum Bau unseres zweiten Pyrum-​eigenen Werks in Perl-​Besch. Besonders möchte ich dem Bürgermeister Herrn Uhlenbruch und seinem Team für die gute Zusammenarbeit und das Engagement danken. Mit der Zustimmung der Satzungsänderung des Bebauungsplans stehen den weiteren Planungsarbeiten sowie dem geplanten Spartenstich im zweiten Halbjahr 2024 nichts mehr im Weg.“

Die finalen Antragsunterlagen für den vorzeitigen Baubeginn werden derzeit erstellt und voraussichtlich bis Anfang Juli 2024 finalisiert und eingereicht. Nach der Bewilligung der Antragsunterlagen erfolgt der Spatenstich am neuen Standort in Perl-Besch.

Kontakt

IR.on AG
Frederic Hilke
Tel: +49 221 9140 970
E-Mail: pyrum(at)ir-on.com

Pyrum Innovations AG
Dieselstraße 8
66763 Dillingen / Saar
E-Mail: presse(at)pyrum.net
https://www.pyrum.net

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram

Über die Pyrum Innovations AG

Die Pyrum Innovations AG ist mit ihrer patentierten Pyrolysetechnologie im attraktiven Recyclingmarkt für Altreifen und diverse Kunststoffe tätig. Pyrums Pyrolyseprozess funktioniert dabei weitgehend energieautark, spart gemäß dem Fraunhofer Institut deutlich mehr CO2-Emissionen ein als die heute üblichen Recyclingverfahren von Altreifen – insbesondere gegenüber der Verbrennung in Zementwerken – und produziert aus den als Inputstoffen genutzten Abfällen neue Rohstoffe wie Pyrolyseöl, Gas und recycelten Industrieruß (recovered Carbon Black - rCB). Somit schließt Pyrum den Wertstoff-Kreislauf und verfolgt ein 100% nachhaltiges Geschäftsmodell. Als Vorreiterin hat die Pyrum Innovations AG bereits 2018 als erstes Unternehmen im Bereich Altreifen-Recycling für das hergestellte Pyrolyseöl die REACH-Registrierung der Europäischen Chemikalienagentur ECHA erhalten. Damit ist das Öl als offizieller Rohstoff anerkannt, der in Produktionsprozessen eingesetzt werden kann. Darüber hinaus hat Pyrum für das Pyrolyseöl und das rCB die ISCC PLUS-Zertifizierung erhalten. Beide Produkte gelten somit als nachhaltig und als erneuerbare Rohstoffe. Zudem hat Pyrum für sein Umweltmanagementsystem die ISO 14001- und für sein Qualitätsmanagement die ISO 9001-Zertifizierung erhalten. Diese Erfolge wurden ebenfalls von internationalen Experten der Reifenindustrie anerkannt. So wurde Pyrum bei den erstmals verliehenen Recircle Awards in der Kategorie Best Tyre Recycling Innovation ausgezeichnet und war bereits 3-mal in Folge im Finale des großen Preises des deutschen Mittelstandes.